Mittwoch, 15. Februar 2017

Buschsafari in der Kleinen Karoo, Giraffen hautnah beobachten


Sind sie nicht wunderschön? Giraffen gehören für mich zu Afrika wie Löwen und Elefanten. Um so bestürzter war ich, als ich die Meldung las, dass auch diese schönen Tiere nun auf der Roten Liste stehen. Das heißt, sie gehören zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Gründe sind zum einen der Lebensraum, der immer weiter schwindet, aber auch tatsächlich Wilderei.


Noch kann man sie in der Kleinen Karoo beobachten. Die Tiere zeigen wenig Scheu. Also rein in den Jeep und dann über Holperwege ab in den Busch. Es lohnt sich.
Solltet ihr bei Carmen und Dario zu Gast sein, dann werden euch die Beiden gern erklären, wo es die besten Plätze gibt.


Wir hatten Glück und sind gleich auf eine größere Gruppe mit Jungtieren gestoßen. Da bleibt einem fast das Herz stehen, so schön ist das. Mal gingen sie etwas weiter weg, dann kamen sie wieder ganz nah an den Jeep. Gekaut haben sie dabei immer. Die Männchen werden bis zu 6 Meter hoch, die Weibchen bis zu 4,5 Meter. Wenn sie so vor uns Menschen stehen, dann fühlt man sich sehr klein.

Auf dem Foto könnt ihr vielleicht sehen, was ich meine.
Der Busch ist nicht unbedingt niedrig und die Antilopen im Hintergund sind in etwa so groß wie unser Rotwild. Ich hoffe, diese wunderschönen Tiere bekommen noch ein Chance.



Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de