Dienstag, 31. August 2010

Fast fertig
















Bevor ich euch mit auf die Gardenroute nach Knysna nehme, hier eben die neusten "Baunachrichten" von Dario.
Es läuft besser als geplant, und dass will was heißen in Südafrika. Die zweite Rundhütte wird also pünktlich zur Saison fertig werden. Die Fließen sind größtenteils verlegt, Maler und auch andere Handwerker arbeiten fleißig, nun folgt dann Carmens Arbeit- dekorieren und einrichten.
Es grüßt auch Anke





Dienstag, 24. August 2010

Tierische Begleiter Teil 2 ( Schlangen und Co)






























Irgendwie verbinden eine Menge Leute Südafrika mit Löwen und Elefanten , die mal eben so frei rum laufen. Und auch mit anderen Tieren, die man angeblich überall sieht und trifft.
Gefragt werde ich auch jeden Fall ständig nach Schlangen und Skorpionen.
Natürlich gibt es die. Wir sind in Afrika. Aber es gehört eigentlich schon eine Menge Glück dazu, diese Tiere auch zu sehen, bzw. vor die Kamera zu bekommen.
Eine Schlage ist keineswegs darauf aus, Menschen auf zulauern und sie dann sinnlos zu beißen.
Sie wird immer bedacht sein, zu verschwinden. Wer also ständig Angst hat, hat auf Schlangen zu treten ( also nochmal- das geht garnicht), kann sich einfach schützen, indem er sich festes Schuhwerk anzieht. Die Erschütterungen des Bodens reichen den Schlangen um sich zu verziehen. In Wohnsiedlungen trifft man wenn überhaupt, eigentlich nur auf harmlose Exemplare. Die Besitzer von Gärten mit Gartenschlangen ( harmlos) sind darauf bedacht, diese Tiere auch zu behalten, da sie die Grundstücke Mäuse und Rattenfrei halten.
Die häufigsten Vertreter der Giftschlangen in der Kapregion und auf der Gardenroute bzw. in der kleinen Karoo sind die Baumschlange ( tödlich, wunderschön und absolut nicht aggressiv), die Capecobra ( ebenfalls wunderschön, tödlich, beißt nur bei Gefahr für sich selbst) und die Puffotter. ( der sollte man dann doch besser aus dem Weg gehen- die geht nicht) .Aber es ist wirklich eher ein Glücksfall einer zu begegnen.
Skorpionen gibt es dann in der kleinen Karoo schon mal häufiger. Schuhe nicht im Freien stehen lassen, und wenn doch dann morgens kräftig ausklopfen. Die Mütter tragen ihren Nachwuchs noch lange Zeit lebend auf dem Rücken. Das Foto hier stammt von Dario ( http://www.straussennest.net/) und ist auch eher ein Zufallstreffer, aber ein wunderschöner .
Theo, der schon in Deutschland ein Schlangenexperte war, und nun durch unsere erfolgreiche Immobilienvermittlung in Südafrika eine kleine Gästefarm ( http://www.kranskloof.com/) in der Nähe von Oudtshoorn betreibt, hat eine Puffotter in der Hand. Die Schlange an der Dachrinne ist eine Baumschlange, der wohl kalt war..
Eine Kobra im Schuh- das ist wirklich ein super Foto und nicht alltäglich.
Noch mal eben zum Schluß, es ist und bleibt Afrika. Aber wirklich Angst vor Schlangen ist nicht angebracht.
Bis bald, es grüßt auch Anke









Sonntag, 8. August 2010

Tierische Begleiter Teil 1





















Jeder kennt natürlich die " Big Five". Aber es gibt auch andere , ganz alltägliche Begegnungen, die wunderschön sind. Um das hier zu erleben, müsste man vermutlich in den Zoo.
Da ich denke, dass diese "Alltagsfotos" auch andere erfreuen, stelle ich von nun ab immer mal ein paar ein.
Diese Fotos entstehen tatsächlich nur auf meinen Fahrten von einer Immobilie zur nächsten.
Also bis bald sagt Anke


















Donnerstag, 5. August 2010

Dach fertig - Bauherren vermutlich auch!!!


























Das Schlimmste ist nun geschafft, das Dach ist fertig, Das ist gerade jetzt wichtig, denn in Südafrika haben wir zur Zeit Winter, d.h. des regnet. Jeder der schon mal gebaut hat, oder mit Bauen zu tun hat, weiss, dass es nichts schlimmeres für eine Immobilie gibt, als ständig nass zu werden. Nun kann es in Ruhe weitergehen.
Und weil die Arbeiter einmal da waren und es von Zeit zu Zeit auch mal sein muss, wurde gleich der Lieblingsplatz aller Gäste ebenfalls neu eingedeckt. Nun kann es wieder heißen: Essen ist fertig!!!!!!!!!!!!!!!!
Wie das so bei den beiden aussieht, stell ich mal an Hand eines Fotos dar- leider, leider könnt ihr es weder riechen noch schmecken.
Also wenn ihr jetzt Hunger bekommt oder Lust auf einen Farmbesuch habt, dann ab mit euch ins http://www.straussennest.net/.
Und für alle, die so etwas jeden Tag haben möchten, wir haben tolle Farmen in unserm südafrikanischem Immobilienangebot.
Bis bald sagt Anke







Montag, 2. August 2010

Und weil es so schön war..........





















gleich noch mal. Wie schon im vorigen Post gesagt, der Platz wird wieder zu eng. Also wird die Winterpause genutzt und das 2. Rondavel entsteht.
Vorteil, man weiß nun schon vieles mehr als beim ersten Mal. Mit dem Dachdecken sind sie nun schon fertig, Carmen kann sich bestimmt bald an die Innendeko machen. Das sind ja dann die Sachen, die Spaß machen und bei denen man auch Fortschritte sieht. Die Lage ist super, von dort aus könnt ihr von eurer Terrasse genau auf Darios "hauseigne Affen" schauen.
Und rund rum- Natur. Freut euch drauf.
Bis bald sagt Anke