Montag, 1. November 2010

Die Pansy Shell




Gleich vorab, ich hatte noch nicht das Glück, eine solche schöne Muschel zu finden. Diese hier habe ich von Martina geschenkt bekommen.
Die Muschel, die eigentlich zu den Seeigeln gehört, ist relativ selten geworden. Ihr Skelett ist auch sehr zerbrechlich, d.h. falls ihr eine findet, dann geht sehr behutsam mit ihr um.
Pansy- heißt übersetzt Stiefmütterchen- wer sich die Fotos genau ansieht, weiß warum.
In anderen Ländern wird sie Sanddollar genannt.
Zur Nahrung der Pansy Shell gehören feine organische Partikel, die sie von der Oberfläche von Sandkörnern abnagen. Auf Nahrungsuche lässt die Pansy Shell sich durch die Gezeiten tragen.
Falls ihr also eine lebende am Strand oder im Wasser findet, dann lasst sie unbedingt liegen.
Nach der Ebbe, die die Tierchen gut überstehen, werden sie unversehrt weiterleben.
Weiterführendes Wissen gibt es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Sanddollars
Auch  kaputte Stücke können noch wunderschön sein.Die Fotos zeigen euch übrigens die Rückseite und die Vorderseite dieser schönen Muschel.
Bis bald sagt Anke





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen