Freitag, 7. Januar 2011

Wandern am Olifantsbos












































Am Kap der Guten Hoffnung ( Table Mountain National Park ) gibt es viele verschiedene Wanderwege. Einige starten am Olifantsbos. Die unberührte Natur mit vielen verschiedenen Fynbosarten ist hier besonders schön.
Vom Parkplatz aus sieht man bereits den menschenleeren Naturstrand, der von vielen Seevögel besucht wird. Hier kann man Seeschwalben, Austernfischer und verschiedene Arten von Möwen beobachten.
Direkt am Strand fangen einige Wanderwege an.
Ein Wanderweg führt zu zwei Schiffswracks . Einmal dem amerikanischen Frachter Thomas T. Tucker, der 1942 im zweiten Weltkrieg wegen einem Navigationsfehler auf Grund lief und der holländischen Nolloth, die im Jahre 1965 vor der Küste aufgelaufen ist. Der Wanderweg führt in 2,5 Stunden direkt am wunderschönen Strand entlang zu den Schiffswracks und dann oberhalb des Strandes duch dichtes Fynbosgewächs zurück zum Parkplatz. Auf dem Weg sieht man Strauße, Paviane und verschiedene Antilopenarten. Die Aussicht auf die Küstenregion ist grandios.

Bis dahin
Tina

1 Kommentar:

  1. Na so langsam werden wir wohl bei meinem nächsten Besuch "Terminprobleme" bekommen, bei dem was ich alles mit dir machen möchte!
    Also feste Schuhe stecke ich auf jeden Fall mal ein.

    AntwortenLöschen