Dienstag, 12. April 2011

Schlangen in Südafrika-die Puffotter




Wo sie vorkommt, wird sie mehr gefürchtet, als alle andere Schlangenarten. Angriffslustig ist sie eigentlich nicht. Eher träge und fast als faul. Aber wenn sie gestört wird, dann beißt sie blitzschnell zu. Sie ist nachtaktiv, am Tag liegt sie oft, sehr gut getarnt, in der Nähe von Steinen oder Wurzeln und gönnt sich ein Sonnenbad. Im Gegensatz zu anderen Schlangen zeigt sie kein Fluchtverhalten, wenn sie Schritte wahrnimmt. Sie verlässt sich auf ihre gute Tarnung, gebissene Menschen sagen oft, sie hätten die Schlange vorher nicht bemerkt. Die Puffotter besitzt ein sehr starkes Blutgift. Ihre Giftzähne sind sehr lang, dass heißt, das Gift wird tief eingespritzt. Ohne ärztliche Gegenmaßnahmen führt der Biss meist zum Tod. Die Puffotter bringt lebende Junge zur Welt, dieses sind dann ca. 20 bis 30 cm lang. Die Anzahl der Jungen variiert, es können wohl durchaus 80 Jungtiere sein. Diese Schlange ist im Vergleich zu andere Schlangenarten langsam, klettert eher schlecht und gehört zu den Lauerjägern. Ihr Beute sind Nager, Vögel, Echsen, Insekten und auch andere Schlangen. Sie können es bis auf eine stattliche Länge von ca. 1.80 Meter bringen.  . Wunderschön ist diese Schlange auf jeden Fall, nützlich ebenfalls, zum Haustiergebrauch raten wir jedoch ab!!!!!!!!!!!!!!!!
Sollte es zu einem Unfall kommen, dann auf keinen Fall den Biss aufschneiden oder aussaugen.
Sofort ins nächste Krankenhaus, wenn es geht. Versucht euch so ruhig wie möglich zu verhalten, bzw. beruhigt die gebissene Person.  
Zur Kapkobra geht es hier.
Und zu Würgeschlangen geht es hier.
Black Mamba, Green Mamba und Forest Cobra findet ihr hier.
 
Und hier noch eine  Ergänzung, ein super Foto von Sylvia . Das möchte ich euch nicht vorenthalten.


Die Puffotter belegt unter den 10 gefährlichsten Schlangen Südafrikas den 3.Platz. Wenn ihr im Busch unterwegs seit, dann bitte mit festem, hohem Schuhwerk. Die Puffotter wird ihren Platz zwar nicht verlassen, aber ein guter, fester Lederschuh kann  helfen. 
Und hier noch ein paar ganz aktuelle Fotos:



Ein Video zur Puffotter in  Südafrikas ( gefilmt in Oudthoorn) habe ich auch für euch.
Gefilmt ist es aber im Schlangenhaus, so nah möchte ich dieser Schönheit in der freien Natur dann doch nicht kommen.



Bis bald sagt Anke

Kommentare:

  1. nun, hab auch schon zweimal eine gesehen, und fast über sie gestoplert. Langsam ist sie, das kann ich bestätigen, aber Kontakt möchte ich eigentlich keinen mehr mit ihr haben.
    hab sie bildlich einfangen können, Foto kommt
    Gruß
    Sylvia
    http://www.quinns-holiday.com

    AntwortenLöschen
  2. das wäre toll, Sylvia, dann kann ich das hier vielleicht noch einsetzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ist es drinn, tolles Foto, Sylvia.
      Ihr findet das Gästehaus von Sylivia unter der Adresse:
      http://www.quinns-holiday.com/

      Löschen