Samstag, 18. Juni 2011

Der Leopard in Südafrika

Ja es gibt sie noch in Südafrika. Aber leider werden die freilebenden Exemplare immer noch und immer wieder geschossen. Zum Teil von Farmern, die ihr Vieh beschützen wollen ,zum Teil von Wilderern. Zum Glück wird die Lobby auch für Leoparden größer. Eine Organisation zum Schutz der Leoparden möchten wir hier erwähnen: http://www.capeleopard.org.za/. Dank der vielen Arbeit und der regelmäßigen Medienpräsenz dieser Organisation, fangen die Menschen an zu lernen. Es wäre doch auch zu schade, wenn wir es schon wieder schaffen ein wunderbares Tier auszurotten, oder?
Schaut euch dort in Ruhe um. Ebenfalls sehr mit Tier- und auch Leopardenschutz beschäftigt sich die Gästefarm http://www.bluehillescape.co.za/deutsch/index.htm. Auf ihrem Blog zeigen sie uns, wie man Leoparde fängt und mit GPS Sendern versieht. Die gelieferten Daten bringen viel neues Wissen.

Dieses Foto hier hat uns Anja vom http://www.bluehillescape.co.za/deutsch/index.htm für unser Blog zu Verfügung gestellt. Danke, Anja. Es wurde mit einer "Kamerafalle" gemacht. Leoparden sind im Normalfall sehr scheu und es ist sehr schwierig in freier Natur Aufnahmen zu machen. Sie sind Einzelgänger mit großen Territorien, die sich nur in der Paarungszeit näher kommen. Die Größe dieser Tiere hängt oft vom Umfeld des Lebensraumes ab. Bei der Beute sind sie nicht sehr wählerisch. So fressen sie vom Käfer über Vögel auch große Säugetiere und angeblich sogar Aas. Hirsche, Antilopen, Mangusten und auch Schakale stehen ebenfalls auf dem Speiseplan.
Der nächste Link führt euch direkt auf das Blog von Blue Hill Escape und zeigt euch, wie man einer Leopardin ein GPS Halsband umlegt. Überhaupt lohnt es sich , das Blog genau anzuschauen. Echt schön und gut gemacht.

Blue Hill Escape: What to do with a Leopard once you've caught it: "This is a sequel post to http://bluehillescape.blogspot.com/2010/11/how-do-you-catch-leopard.html I was dawdling back along the N12 from t..."


Bis bald sagt Anke








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen