Sonntag, 10. Juli 2011

Mit Cape Khamai im Krüger Nationalpark

Jetzt, in der Nebensaison renovieren viele Gästehäuser. Simone, Kurt und Leo haben das hinter sich und konnten sich eine Auszeit im Krüger Nationalpark gönnen. Sie flogen von Kapstadt nach Johannesburg. Dort mieteten sie sich ein Auto und es ging vorbei an Zitrus-Papya-Mango und Macadamis Plantagen in Richtung Nelspruit. Eine Übernachtung dort in einem Gästehaus. Und dann wartete der Krüger auf sie. Hier buchten sie immer abends Game Drive in offenen Fahrzeugen.



Der Krüger National Park wurde 1898 von Paul Kruger gegründet und erhielt bereits 1926 den Status eines Nationalparks. Nicht nur die "Big Five" sind hier zu Hause, sondern jede Menge mehr Säugetiere, Vogelarten, Reptilien, Fische und auch Amphibien.



Restcamps im Krüger sind das Crocodile Bridge(Grenze zu Mosmabik) , das Skukuza, das Berg-en-Dal und das Pretoriuskop (älteste). Die Unterkünfte sind sauber und gepflegt. Es gibt Shops für den Einkauf von Lebensmittel, Grille sind aufgestellt. Nach Einbruch der Dunkelheit ist das Fahren mit dem Privatfahrzeug nicht mehr gestattet.


Im Krüger gelangen den Dreien tolle Aufnahmen, die wir euch unten in einem wunderschönen Video vorstellen. Simone, Kurt und Leo nutzen außerdem die Gelegenheit, mit guten Freunden sich die neu entstandene "Enzimi Lodge" anzusehen. Die haben bereits jetzt einen sehr großen Wildtierbestand. Simones Kommentar: "das ist wie in out in Africa". Mehr zu Cape Khamai findet ihr hier:




Und jetzt viel Spaß mit tollen Bilder aus dem Krüger:

Bis bald sagt Anke
http://www.heldmann-immobilien.de/

1 Kommentar:

  1. Wunderschöne Foto´s. Würde die afrikanische Natur gerne noch besser kennen lernen und solche unglaublichen Momente dort erleben.
    Sonnige Grüße von Colle

    AntwortenLöschen