Donnerstag, 20. September 2012

Markttreiben in Südafrika

Wochenmärkte, Weihnachtsmärkte, Trödelmärkte, wer kennt das nicht. Und schön sind diese Märkte immer wieder. Handel in seiner ursprünglichen Form, egal, wo auf der Welt. Für die Einen ist es Hobby, diese Märkte zu besuchen, die Andern haben ihr Hobby zum Beruf gemacht und verkaufen dort regelmäßig. Heute gibt es hier einen Bericht von Sylvia und Dieter über das Markttreiben rund um Somerset West.

Markttreiben in der Weinregion
Ob Winter oder Sommer, ob Frühling oder Herbst, in Südafrika ist immer was los.
Beliebt sind hier rund um Somerset West, Stellenbosch und Kapstadt die verschiedenen
Arten von Märkten. Je nach Jahreszeit kann man sich auf einem „Winter- und Lichtermarkt“ wie in Gordons Bay vergnügen,mit  reichlich einheimischer Musik und natürlich allem möglichen kulinarischen Genüssen der Saison.
 
 
 
Auch Stellenbosch glänzt jedes Jahr mit einem „Wintermarkt“. Dort spielt die“ Deutsche Küche“ eine große Rolle , denn gerade dort ist eine recht große Deutsche Kirchengemeinde vorhanden. Deutsche Bratwurst, Knödel, Sauerkraut und Nudelsuppe. Kein Problem, was die Deutschen so lieben und kennen, gibt es dort auch.


 
Ganzjährig findet ein Food-Market jeden Samstag Vormittag von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr in Stellenbosch auf dem Gelände des Amphitheaters „Oude Lipertras“ statt.

 
Für alle Gäste und Einheimische ein tolles Erlebnis. Sehr oft begleitet mit Live Musik, Themen nach Jahreszeit und Saison und alles was das Herz begehrt.
Ob einheimische Weine, frische Säfte, ob Gyros oder Chicken Burger, ob Deutsche Kuchen oder einheimisches Biltong, Schokolade aus Belgien, Bier vom Fass, Strickwaren, Basttaschen oder ne Bluse die du nicht im Geschäft bekommst, ob handgemachte Gartenfiguren aus Holz oder Metall, Lampen, Geldbörsen. 2-3 Stunden über diesen Markt zu bummeln, essen, trinken, Spaß haben, das ist ein Erlebnis pur.
 


Was immer mehr und beliebter wird sind so genannte „Farmers oder Familienmärkte“ die sich auf den verschiedenen Weingütern rund um Somerset West und Stellenbosch  breit machen. In Verbindung mit Blumen, Handarbeiten Musik, Essen und Trinken ein Erlebnis für die ganze Familie. Es gibt Pony Reiten, Clowns für Kinder, Spiel -und Liegewiesen auf den riesigen Weingütern. Die kulinarischen Leckereien  fehlen dabei natürlich nie.
 

 


Auch richtig einheimische Märkte rund um Kapstadt sind bekannt und für uns Europäer faszinierend.  Inder, Afrikaner, Japaner… es wird alles gehandelt und angeboten. Sei es eine alte Deckenleuchte, Türgriff oder eine Eisenbahnschiene, eine Schraube oder Wasserhahn, Klamotten, Chips und Calamaris, ein Gewusel ohne Ende.
Wenn man diese Märkte der einheimischen Bevölkerung besucht, empfehle ich sich möglichst unauffällig zu benehmen und anzuziehen. So fällt man am wenigsten auf und kann alles in Ruhe beschnuppern und beobachten.
 

 
Die vielen Skulpturen- und Kulturmärkte braucht man wohl nicht im Detail erwähnen, die kennt jeder Südafrikaurlauber. Ob Steinfigur oder Holzfigur, Straußen Ei oder Wandteppich, Kissenbezüge, Armbänder, Schmuck und Perlenfiguren, alles was mit den „Big Five“ zu tun hat. Das gibt es auf diesen Märkten immer.
Und doch ist es für uns immer wieder anders ob in Kapstadt, Stellenbosch, ob Somerset West oder Hermanus, jeder Ort hat seine eigene Faszination. Die Leute die das Marktleben aufrecht halten, sind einmalig.
Viele von ihnen sind Überlebenskünstler und wir bewundern sie dafür. 
Ich bin gerne hier, ich finde es faszinierend wie die Menschen hier sich solche Mühe machen etwas zu bewegen. Fast jedes Mal gehen wir nach Hause und haben irgendeine Kleinigkeit gekauft.   

Willkommen bei uns  in Südafrika
Sylvia & Dieter
 
 
Ein schöner Bericht, oder? Geht mit uns ein wenig per Video bummeln. Mehr Infos zu Märkten in Südafrika gibt es im Südafrika Forum zu lesen.


 

Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de

 

Kommentare:

  1. Schön, wie immer. Auch das Video, ist immer so
    toll hier alles mögliche zu lesen.
    Gruß Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich sage Danke schön-wie immer.
      Mir gefällt das Video auch gut.
      Gruß Anke

      Löschen
  2. Ja uns macht es Spaß euch die schönen Seiten von Südafrika zu zeigen. Es können nicht alle hier leben, somit bringen wir gerne ein Stück von unserer Heimat zu euch.
    Danke Manu
    Danke Anke dass du das immer wieder in deinen Blog aufnimmst.
    Grüße aus Somerset West
    sagen
    Sylvia & Dieter
    www.quinns-holiday.com

    AntwortenLöschen