Mittwoch, 24. Oktober 2012

Goldener Oktober und ein Miniigel

Nun ist er fast vorbei- der "Goldene Oktober". Und es wird wieder kalt, nass und grau werden in Deutschland. Nun, beklagen können wir uns nicht, eine Vielzahl von Tagen war noch einmal wunderschön.


Überall hört man im Moment die Maschinen gehen, ob nun auf den Feldern oder in den heimischen Gärten. Der Garten soll vor dem Winter noch in Ordnung gebracht werden. Auch wir haben schon tüchtig geschuftet.
Allerdings sollte man sich überwinden und ein paar Ecken einfach liegen lassen. Eure tierischen Mitbewohner werden es euch sicher danken. Wir wissen, dass auch Blindschleichen bei uns leben, also lassen wir auch "Winterquartiere" übrig.

 
 
Auch Igel überwintern regelmäßig bei uns. Ab Ende September sind sie fast jeden Abend auf der Terrasse zu hören. Denn leise sind sie nicht gerade. In der Regel sind sie groß und rund und machen einen putzmunteren Eindruck. Um so größer war mein Schreck, als ich mitten am Tag, bei hellem Sonnenschein losfahren wollte und im letzten Moment noch irgend etwas unter meinem Autoreifen sah. Ein Miniigel. Wäre beinahe schiefgegangen. Ich glaube, er war genauso erschrocken, wie ich.
Alles stehen und liegen gelassen, Katzenfutter geholt und natürlich auch meine Kamera.
 

 
Der kleine Kerl versucht sich scheinbar noch genügend Reserven für den Winter an zufuttern.
Wir haben ihm jetzt ein Winterquartier gebaut und hoffen, dass er den Winter gut übersteht.
Natürlich wird er auch aufgepäppelt.
 
 
Wenn er nur halb so viel frisst, wie unsere Anderen , wird es sicher klappen.


 
Also denke bitte auch an die Tiere im Garten, wenn ihr euren Winterschnitt vornehmt. Meine  "Schrecksekunden" Auto-Igel könnt ihr, wenn ihr mögt, im Video ansehen. Noch mal gut gegangen.
 
 
Bis bald sagt Anke
 
 
 

Kommentare:

  1. Anke-die Mutter aller Tiere-stimmt doch oder?
    Der kommt bestimmt durch, bei sovile Liebe.
    Gruß Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja da ist wohl was drann, bin nun mal ein Tierfanatiker.
      Danke dir.
      Gruß Anke

      Löschen
  2. Also da muß ich Manu recht geben, selbst Schlangen können ihr nichts anhaben. Zum Glück hast du einen großen Garten und ein noch größeres Herz.
    Das zeigt auch die Erzählung hier wieder einmal mehr. Super toll gemacht
    Daumen hganz hoch!!!
    Gruß aus Südafrika sagt
    Sylvia
    www.quinns-holiday.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da ist viel Platz für Tiere aller Art. Aber noch mehr Platz wäre noch besser, Farm in Südafrika???
      Danke dir.
      Gruß Anke

      Löschen