Dienstag, 1. Januar 2013

Nach Hause - ins Straussennest

Natürlich fliege ich nach Afrika um immer wieder Neues zu sehen. Völlig klar. Aber immer wieder zieht es mich nach Oudtshoorn ins Straussennest.


 
Soviel pure Natur ist auch nicht in Südafrika überall selbstverständlich. Überall gibt es wunderbare Kleinigkeiten zu entdecken. Egal ob Tiere oder Pflanzen.




 
Carmens und Darios Herzlichkeit stecken ja sowieso jeden an, egal wie gestresst man ankommt, es geht gleich vorbei. Am besten gleich einen Straussentour mitmachen, da lernt man nicht nur was, sondern kann auch gleich was zum Frühstück beitragen, indem man frische Strausseneier entdeckt.

 
Beim Wegfahren bitte immer mal wieder unter eure Autos schauen. Es kommt ab und zu mal vor, dass hier ein Tier einen Schattenplatz gesucht hat. Unsere Schildkröte ist kein Autostopper, auch wenn es fast so aussieht. 
 
 
Ihr ward immer noch nicht da??? Dann wird es Zeit, euch erwartet eine Natur und eine Landschaft, die ihr nicht so schnell vergessen werdet. Abends dann ein Holzfeuergrillen mit vermutlich völlig neuen Geschmackserlebnissen. Und ein Sternenhimmel oder Vollmond, der einmalig ist, denn es gibt rund her rum kein Licht, das diesen Ausblick stört.

 

 

Meine diesjährige Reise könnt ihr, wen ihr mögt, gern in unserem Südafrika Forum nachlesen. Von einzelnen, durchweg wunderschönen Ereignissen berichte ich natürlich auch hier. So und für alle die schon im Straussennest waren und gleich wieder hinwollen und für alle, die noch nicht da waren, aber gern mal vorab schauen möchten, hier ein kleiner Rundgang über das Gelände.

 
Bis bald sagte Anke
 



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Wir danken dir für deine tolle Freundschaft.
      Ein gesundes und erfolgreiches 2013 für euch im Straussennest.
      Gruß Anke

      Löschen
  2. Das ist ein schönes Video.
    Gruße Manu

    AntwortenLöschen