Donnerstag, 1. August 2013

Meine niedliche Amselfamilie - my cute Blackbird family


Diese niedlichen, kleinen Amseln sind schon meine 2. Brut dieses Jahr. Während der Flut im Juni sind hier auch leider sehr viel Voegel gestorben, ich hatte darüber berichtet. Um so mehr freute es mich, dass meine Amseln gleich zweimal hintereinander Junge groß gezogen haben.


Zunächst war immer nur 1 Ei zu sehen, die anderen folgten in den nächsten Tagen. Das ist auch der Grund dafür, warum nicht immer alle Jungvögle zusammen ausfliegen, meist bleibt so ein Nestling länger als die anderen. Besonders gut zu beobachten war, wie sich beide Eltern um die Jungen kümmerten.


Wenn Mama auf dem Nest saß, wurde sie von Papa gut versorgt. Als die Jungen geschlüpft waren, durfte sich die Mama auch schon mal ausruhen und am Teich baden. Das Füttern übernahm dann der Vater.



Ihr glaubt nicht, was so kleine Vögel wegfuttern. Die Eltern waren von sehr früh bis spät Abends unterwegs.
Es gab Würmer, Schnecken, Raupen und auch den einen oder anderen Falter für die Kleinen.

War der Wurm zu groß, so wurde er von den Eltern in mundgerechte Stücke zerlegt und dann nichts wie ab in die immer offnen Schnäbel.


Es war wirklich erstaunlich, die schnelle Entwicklung der Jungen zu beobachten. Gerade erst geschlüpft hatten sie innerhalb weniger Tage schon Federn, erst wie ein Flaum, dann richtig. Und so ein Nest wird dann auch ziemlich schnell sehr eng. Zum ersten Mal ist es mir gelungen, die Vögel vom Nestbau an, über das Eierlegen hin zum Schlüpfen bis zum Flügge werden zu beobachten.  Natürlich immer sehr vorsichtig, obwohl sie sich durch uns scheinbar überhaupt nicht gestört gefühlt haben. Diese Zeit habe ich in einem Video festgehalten.  Wer Voegel mag, schaut mal rein.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de


Kommentare: