Mittwoch, 16. Oktober 2013

Unser Schulgarten in Oudtshoorn und die erste Ernte



Wer hätte dies noch vor ein paar Monaten für möglich gehalten? Ich freue mich so sehr und bin auch ein bisschen stolz. Im Dezember 2012 entdeckte ich ein Stück ungenutztes Land, dass zur Schule gehört. Total verwildert aber günstig gelegen und Wasser gab es auch. Unsere Patenkinder erhalten jeden Tag ein warmes Essen. Warum also dieses Essen nicht mit einfachen Mitteln verbessern?

Also dieses Gelände nutzen und einen Schulgarten anlegen? Die Kinder lernen so, dass Essen nicht einfach so auf den Tisch kommt, können das Gelernte Zuhause vielleicht nutzen, lernen den Umgang mit Pflanzen und deren Verarbeitung. Die Idee besprach ich zuerst mit Dario. Ich bin ja nicht immer vor Ort und so etwas muss kontrolliert und organisiert werden. Danach Absprache mit der Schulleitung. Den Kindern wurde freigestellt, ob sie mitmachen möchten, oder nicht. Die Arbeit im Schulgarten findet außerhalb der Unterrichtszeit statt. Alles gut und schön, aber Geld brauchten wir für diese Sache auch mal wieder. Ich habe kurzerhand meine Geburtstagsgäste gebeten, auf Geschenke zu verzichten und dafür Geld zu "spenden". Das kam recht gut an.

Carmen und Dario gaben dann auch noch mal was ordentlich dazu. Nun konnte es losgehen. Die ersten Utensilien wurden gekauft, der Boden gelockert und für das Pflanzen vorbereitet. Auch Zäune mussten angelegt werden, da sonst die Tiere die schnelleren "Erntehelfer" sind. 


Nun konnte es losgehen und selbst die ganz Kleinen aus dem Kindergarten halfen mit. Nach einiger Zeit waren bereits erste Ergebnisse sichtbar.


Aber wir brauchten immer noch viele wichtige Sachen. Hier kam Hilfe aus unserem Suedafrikaforum . Spontan beteiligten sich Forumsmitglieder. Vielen Dank noch mal dafür. Auch Gäste, die bei Carmen und Dario auf der Farm zu Gast waren, fanden die Idee gut und gaben etwas dazu. Jetzt konnte bereits die erste Ernte eingefahren werden. Den Kindern hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, ich glaube, dass kann man sehen. 





Mitten drin auch immer wieder unsere gute Seele Betty, die jeden Tag versucht, den Kindern ein gutes und schmackhaftes Essen zu bereiten.  Nun werde ich bald wieder selbst vor Ort sein und mir ein Bild machen können. Mal sehen, was mir als "Leibundseelengärtner" noch alles so einfällt . 
Weitere, sehr liebe Forumsmitglieder , waren gerade jetzt zu Gast auf der Straussenfarm. Und spontan wurde ein Urlaubstag geopfert und ein Schulgarteneinsatz eingelegt. Klasse!!!!!!!!!!!!!!!!
Das hat Dario für uns in einem Video festgehalten, danke dafür.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de

Kommentare:

  1. Hallo Anke,
    Das war wirklich eine tolle Idee von Dir mit dem Schulgarten !!!!
    Jetzt wo die erste Ernte eingefahren wurde möchten wir den Schulgarten an unserer Schule vergrößern.

    AntwortenLöschen
  2. Also diese Blitzidee ist doch schon ganz toll belohnt worden, wenn man in die Augen der Kinder schaut.
    Ich freue mich, dies alles selbst naechste Woche bei einem Blitzbesuch auf der Farm und in der Schule, selbst zu sehen.
    Auch du wirst sicher Freude daran haben.

    Gruesse aus Somerset West sagt
    Sylvia
    www.quinns.holiday.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja bestimmt, mal sehen, was du so nächste Woche alles erlebst. Danke dir.

      Löschen
    2. ich freue mich jetzt schon darauf

      Löschen