Samstag, 23. November 2013

Gepardenkinder in Oudtshoorn



Ich bin grundsätzlich verrückt nach allen Tieren. Aber meine absoluten Lieblinge sind und bleiben die Geparde. Diese wunderschönen Katzen werden wohl mein Leben lang in meinem Herzen sein. Ein Aufenthalt in Südafrika ohne sie zu sehen, geht nicht. Dafür lasse ich alles andere sausen.


Dieses Mal hatte ich das Glück neben vielen Großen auch Babys begegnen zu dürfen. Möglich ist das zur Zeit in der Cango Wildlife Ranch in der Nähe von Oudtshoorn. Die Zwei sind jetzt ca. 3 Monate alt und sehr lebensfroh. Sie heißen Oakley und Ozara. Ein Junge und ein Mädchen, ihr könnt sie ganz einfach an
der Schwanzspitze unterscheiden. Jungs haben immer einen schwarzen Fleck ganz hinten und Mädchen einen weißen. Solltet ihr bei Carmen und Dario zu Gast sein, dann können sie euch den Weg dorthin erklären.



Die Zwei machen schon ganz schön Rabatz und wenn man ihnen beim spielen zusieht, dann kann man erahnen, wie schnell diese Katzen werden, wenn sie erwachsen sind. Die Höchstgeschwindigkeit liegen bei 120 km. Ich bin immer wiede froh, wieviele jetzt für den Schutz von Geparden getan wird, denn es ist 5 vor Zwölf. Sie sind vom Aussterben bedroht und werden doch immer noch bejagt. Einige werden von irgendwelchen Privatleuten gehalten, die sie dann teuer ins Ausland verkaufen wollen. Oft ist die Haltung so schlecht, dass die Tiere sterben oder verkrüppelt sind. So auch bei Velvet, sie wurde aus solch schlechter Haltung frei gekauft. Ihr Schwanz ist gebrochen worden, sie kann nie allein jagen. Aber vielleicht ihre Kinder.

Über Velvet und Leah werde ich aber ein andermal ausführlich berichten. Schon vorab, sie ist trotzdem ein glückliches und halbwegs gesundes Tier.
Und wer nicht genug von Geparden oder ihren Kindern bekommen kann, hier mein Video. Es war für mich eine Sternenstunde auf meiner diesjährigen Südafrikareise.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So many thanks my dear, its so sad to see the bad people, so wonderful animals
      greetings Anke

      Löschen
  2. Ja die kleinen sind putzig. Auch ich bin froh, dass es dieses Programm gibt und man die Tiere beschuetzt.
    Es ist schlimm, dass man das machen muß und die Tiere nicht ihr normales Leben leben koennen. Das Video ist dir gut gelungen.

    Gruesse aus Somerset West, wo sich auch eine Cheetah Aufzuchtstation befinden
    sagt Sylvia
    www.quinns-holiday.com

    AntwortenLöschen
  3. Olá Anke!

    Muito bonito tudo por aqui, Parabéns!! Amoo muito esses animais!!

    Grande abraço e beijos desde Brazil,

    Lecy'ns

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so many thanks my dear, i in your blog now
      greetings anke

      Löschen