Donnerstag, 2. Januar 2014

Kapstadt, Das Bo-Kaap (Malaienviertel) und die Noon Gun




Ein sehr interessanter und bunter Stadtteil von Kapstadt ist das Bo-Kaap. (Cape Malay Quarter). Viele Einwohner hier sind Nachfahren von Sklaven. Und die meisten Einwohner sind Muslime.
Die Straßen sind eng und zum Teil, richtig steil. Die Häuschen leuchten in ihrer Farbenpracht um die Wette.



Oberhalb dieses Viertels, am Signal Hill, gibt es dann weitere Ausflugsziele. Vom Signal Hill aus hat man sehr gute Sicht auf die Waterfront, wenn es nicht gerade neblig ist.



Die Waterfront steht jedes Mal auf meinem Programm, es ist immer wieder schön, es gibt immer neue Sachen zu entdecken. Aber diesmal ging es eher um ein anderes Spektakel. Die Noon Gun. Sie befindet sich auf dem Signal Hill, der an den Lions Head anschließt.

Diese Kanonen sind die Ältesten auf der Welt, die noch im täglichen Gebrauch sind. Pünktlich um 12 Uhr Mittags werden sie gezündet. Geladen werden immer beide Kanonen, falls eine versagt. Sehr praktisch dieser Schuss, denn so kann niemand die Mittagspause verpassen.

Wenn man in der Nähe steht, sollte man zumindest die Ohren der Kinder schützen. Es ist wirklich laut.
Aber ein solches Erlebnis muss man mitnehmen. Mir hat es großen Spaß gemacht. Nicht ganz so laut, wie in der Wirklichkeit kann man diesen Schuss auch in meinem Video verfolgen. Viel Spaß dabei.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de



Kommentare:

  1. Wow ! das sind ja wieder tolle Fotos aus Kapstadt!
    Danke Anke!

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön, besonders die kleinen bunten häuser haben's mir angetan! danke für diesen beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich danke dir meine Liebe, der Kommi ist doch angekommen

      Löschen