Montag, 13. Januar 2014

Kapstadt, Kirstenbosch - der botanische Garten

Der botanische Garten Kirstenbosch ist der größte botanische Garten von insgesamt 9, die sich in Südafrika befinden. Er liegt traumhaft schön an den östlichen Hängen des Tafelberges. Das gesamte Naturschutzgebiet umfasst ca. 528 ha, davon sind ca. 36 ha als Garten angelegt.



Der Park ist bereits seit 1913 ein botanischer Garten, mit dem Ziel möglichst viele einheimische Pflanzen zu erhalten. Diese Pflanzen sollen auch erforscht werden. Der Garten ist aufgegliedert in Themenbereiche. Da man an einem Tag kaum alles schafft, ist es sinnvoll sich an der Kasse zu informieren und zu überlegen, was man sich anschauen möchte.Ich war zu verschiedenen Jahreszeiten dort, und es sieht immer anders aus. Wer Natur liebt, wird hier richtig sein.
Im Sommer finden hier auch viele Konzerte statt. Sie sind sehr beliebt.
Es ist strengstens untersagt, Müll liegen zu lassen, die angelegten Beete sollten auch nicht betreten werden.
Im Park leben Tiere, auch diese sollten nicht gestört werden. Im Frühling haben viele Vögel hier Junge, einfach nur schön.

Das sind Küken der Kapgänse, die wohl jeder schon einmal gesehen oder zumindest gehört hat. Auch jede Menge Perlhühner sind zu beobachten.

Da Pflanzen und Tiere nicht gestört werden sollen, ist es untersagt, Haustiere mitzubringen. Wenn ihr mit Kindern unterwegs seit, achtet bitte darauf, wo sie sich gerade aufhalten. Die Wiesen dürfen betreten werden, die Beete bitte nicht.

Langes Wandern durch den Park macht natürlich auch hungrig und durstig, für das leibliche Wohl wird im Restaurant gesorgt. Die Beschilderung im botanischen Garten ist sehr gut, ihr findet alles. Habt ihr jetzt Lust auf eine Urlaub in Südafrika? Viel mehr Informationen findet ihr in unserm Südafrika Forum.
Und nun möchte ich euch zu einem Spaziergang durch den botanischen Garten Kirstenbosch einladen.
Viel Spaß dabei.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de


Kommentare:

  1. Der Garten ist klasse, und viele unserer Gaeste verbringen schon mal den ganzen Tag damit sich im Garten umzusehen, die Tier - und Pflanzenwelt zu bestaunen.
    Und wer großer Naturliebhaber ist, kann dann auch schon mal im "wilden"Teil des Parks spazieren gehen.
    Dein Bericht ist total identisch mit dem was man dort erleben kann.
    Bitte all dran halten.
    Gruesse aus dem sonnigen Somerset West

    sagt Sylvia
    www.quinns-holiday.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Gruß zurück aus dem frostigen Bayern.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Lovely place and love the ducklings!

    AntwortenLöschen
  4. Very beautiful, thank you my friend!

    AntwortenLöschen