Sonntag, 7. September 2014

Cape Town- welcome to the Mother City

Kapstadt, eine Stadt, die nicht schöner sein könnte. Zumindest ich empfinde es immer wieder so. Die Stadt ist sehr groß, aber irgendwie hat man nie das Gefühl in einer Großstadt zu sein. Das liegt sicher daran, dass sich die Stadt in soviel unterschiedliche Bereiche aufteilt. Natürlich gibt es die Geschäftsviertel, in denen es auch an normalen Tagen ordentlich zugeht. Aber fahrt ein Stück weiter und schon ist es da. Das Gefühl der Gelassenheit. Alles zwei Schritte langsamer bitte.



Immer wieder ein Anziehungspunkt ist die Waterfront. Hier vergeht die Zeit wie im Flug. Es gibt jede Menge
Geschäfte, eine große Mall, jede Menge Restaurants. Man kann den großen und kleinen Schiffen beim Anlegen oder Auslaufen zusehen. Ebenfalls sehr schön ist ein Besuch im Two Oceans Aquarium. Darüber habe ich hier im Blog schon mal ausführlich berichtet.
Was mich an Kapstadt auch so fasziniert, sind die vielen, so sehr unterschiedlichen Strände. Das wäre zum Beispiel "Cape Good Hope", absolut unberührte Natur.



Oder aber die sehr bekannten Strände in Caps Bay und Clifton. Im Hintergrund kann man die Bergkette der 12 Apostel sehen. Hier werden sehr viele Aufnahmen für Filme und Magazine gemacht.


Ein Stadtteil, der es mir sehr angetan hat, ist Simonstown. Wunderschöne alte Häuser, liebevoll restauriert. 
Hier macht bummeln gehen Spaß. Es gibt sogar ein kleinen Jachthafen.



Und dann ist genau dort auch Boulder Beach. Bekannt durch seine tollen Wasserfarben und natürlich durch die Pinguine. Bitte immer erst unter dem Auto nachsehen, ob so ein kleiner Kerl Schatten gesucht hat. 




Den, unter Surfern, sehr bekannten Strand findet ihr in Muizenberg. Hier sind fast immer Wellen. Die bunten Badehäuschen, die man für eine Saison mieten kann, sind schon so oft Fotomotiv gewesen. Immer wieder schön.



Wenn ihr von Angriffen der Großen Weißen Haie lest oder hört, dann ist es meist an diesem Strand. Normalerweise gehören wir nicht in das Beuteschema dieses großartigen Tieres, aber ein Surfer von unten sieht nun mal aus wie eine Robbe und die haben die Großen Weißen zum Fressen gern. Es wurde ein Haisaussichtspunkt oberhalb dieses Strandes eingerichtet.


Wenn ein Hai gesichetet wird, dann gibt es Alarm und die Surfer und Badegäste sollten das Wasser besser verlassen. Was leider nicht immer alle tun. An Tagen, an denen das Wasser sehr aufgewühlt ist, also die Sicht erschwert ist, gibt es Flaggen, auf die man achten sollte. Wenn gesagt wird, bitte heute nicht ins Wasser, dann sollte man sich daran halten. Die Orte, die ich euch heute hier gezeigt habe, sind einige meiner Lieblingsplätze, aber es gibt noch so viel mehr. Ein wenig muss ich mir ja noch aufheben. Für die nächsten Berichte hier.
Mehr über Südafrika, die wunderschönen Orte, Natur und Tierwelt gibt es bei uns im Suedafrikaforum nachzulesen. Falls ihr die Möglichkeit oder die Gelegenheit habt, Kapstadt zu besuchen, dann tut es. Für mich ist und bleibt es einer der schönsten Orte auf dieser Welt. Ein paar schöne Momente habe ich für euch noch per Video festgehalten.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de



Kommentare:

  1. Antworten
    1. oh für mich auf jeden Fall, danke dir Dario

      Löschen
  2. ~~Love and Light~
    With all my heart I wish you a Merry Christmas and a Happy New Year!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Happy New Year my dear. All the best for you and your familie.
      Greetings Anke

      Löschen