Freitag, 3. Juli 2015

Urlaub auf der Straussenfarm - lustiges Schildkroeten füttern



Jemand der hier regelmäßig liest weiß, die Straussenfarm von Carmen und Dario ist so etwas wie unser 2. Zuhause. Immer wieder zieht es uns hier hin. Langweilig ist das nie. Es gibt jedesmal wieder Neues zu entdecken. Und die Tier- und Pflanzenwelt, die auf den ersten Blick etwas eintönig erscheint, ist auf den 2. Blick grandios. Das Straussennest liegt in der Kleinen Karoo. (Halbwüste)
Hier gibt es nicht so viel Regen, wie bei uns in Deutschland. Aber wenn das Nass kommt, dann blüht und grünt es überall. Vögel gibt es sowieso sehr viele. Und auch Schildkröten.


Es gibt viele Sorten, Große und Kleine. Die Bergschildkröten (Pantherschildkröten oder engl:Leopard Tortoises) haben es uns besonders angetan.
Gegen Abend kann man schon auf sie warten. Zielgerichtet wird geschaut, ob es irgendwo etwas Besonderes zum knappern gibt und die Trinknäpfe der Farmhunde sind ihre auserkorene Tankstelle. Die Hunde stört es nicht, sie sind an den Besuch gewöhnt.


Von weitem schauen die Strausse jeden Tag zu, für sie ist das vermutlich wie Fernsehen.


Diese Schildkröten sind Vegetarier, sie lieben Kräuter, Gräser, Blüten, Obst und Gemüse. Sie können bis ca. 30 Kg schwer werden. Sind die Näpfe leer und die Leckerbissen alle, dann gehen sie wieder ihrer Wege. Bis zum nächsten Tag. Besonders gern mögen sie Gurken. Wenn ihr also bei Carmen und Dario zu Gast seit und Freundschaft mit diesen wunderschönen Tieren schließen wollt, dann klappt das am besten mit einem Stück saftiger Gurke. Ihr müsst aber schnell sein. manchmal ist es auch nötig, die Farmhunde auszutricksen. Die lieben Gurke nämlich auch. Und das zeige ich euch jetzt, viel Spaß.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de