Sonntag, 16. Oktober 2016

In den Bayerischen Alpen (Berchtesgaden) - Koenigssee und Berg Jenner


Der Nationalpark Berchtesgaden ist der einzige Alpen Nationalpark in Deutschland. Er umfasst ca. 210 qm Kilometer. Von uns aus ist er ca. 200 km entfernt. Traurig aber wahr, unser letzter Besuch liegt schon fast 15 Jahre zurück. Die Familie hatte sich angekündigt. Und so kam es nun endlich mal wieder zu einem Besuch dieses wunderschönen Gebietes.


Leider hatten wir nur einen Tag Zeit. Viel schöner und ruhiger läßt sich die Gegend rund um den Königssee natürlich erkunden, wenn man zumindest eine Übernachtung einplant. Und genau dies werden wir beim nächsten Mal auch tun. Am Parkplatz angekommen, ging es an bayerischer Idylle vorbei zur Jenner Bahn.
Bereits hier ergibt sich ein gigantischer Blick über die Landschaft. Der Jenner ist 1874 Meter hoch.
Wer dort hoch wandert, hat sich sicher eine Pause verdient. Die Berggaststätte Jennerbahn hat gleich eine Vielzahl von gutem Essen und Trinken im Angebot, einen traumhaften Ausblick von der Terrasse aus gibt es noch dazu. Wer bis hoch zur Spitze möchte, muss aber noch mal ein wenig schwitzen.


Aber es lohnt sich. Der Ausblick von dort ist einfach nur irre schön. Der Königssee liegt dann vor euch, wie gemahlt. Mit einem guten Zoom habt ihr auch einen guten Blick auf die Halbinsel St. Bartholomä und die Wallfahrtskirche. Den Königssee, (tiefste Stelle wohl ca. 190 Meter), könnt ihr auch per Boot erkunden.
Es werden verschiedene Routen angeboten.

Eine ausführliche Bootstour mit Stopps und Wanderungen haben wir für das nächste Mal geplant. Ich hoffe, wir brauchen nicht wieder 15 Jahre. Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Video.
Die Bayerischen Alpen (Berchtesgaden), ein Stück Erde, wie aus einem Bilderbuch.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmannn-Immobilien.de

Samstag, 8. Oktober 2016

Lustige Ferien auf der Straussenfarm, Oudtshoorn

 
Strauße begeistern wohl viele Menschen.
Irgendwie wirkt ihr Gesichtsausdruck immer komisch und wenn sie umeinander rennen, dann muß man einfach lachen. Lachen ist gesund, das wissen wir und wer viel lachen möchte, der plant dann auf seinem Südafrikaurlaub einen Besuch auf einer Straußenfarm ein. Gut aufgehoben fühle ich mich immer bei Carmen und Dario. Von dieser Farm aus könnt ihr schnell viele Sehenswürdigkeiten erreichen. Aber ihr könnt auch einfach nur mal abschalten, die grandiose Landschaft geniesen oder das Farmland entdecken.


Jeden Abend geht es dann  für die Farmgäste Strauße füttern. Wer mag, vom Auto aus und wer sich traut steigt aus. Das macht soviel Spaß. Aber bitte macht das nie allein. Es sollte euch schon jemand begleiten, der sich mit den Tieren auskennt. Ein Tritt des Vogels kann einen Menschen schwer verletzen und auch töten. Schaut euch mal den Fuß genau an. ( Den vom Strauß natürlich, LOL)


Die Eier der Strauße gibt es dann zum Frühstück. Lecker, kann ich euch sagen. In einem Ei sind ca. 24 Hühnereier. Das reicht dann schon für ein paar Leute. Auf der Farm könnt ihr aber nicht nur Strauße füttern und bewundern. Jeden Tag kommen Schildkröten vorbei. Es sind verschiedene Arten. Die meisten wissen genau, dass ihnen auf der Farm nichts passiert. Füttern ist also möglich.
Die Webervögel sind auch immer aktiv, man kann sie gut beobachten. Vogelliebhaber werden ihre Freude auf der Farm haben, es gibt soviele Arten.


Wer mehr über die Farm von Carmen und Dario erfahren möchte, kann darüber viel in unserem
Suedafrikaforum nachlesen. Legendär sind auch die Grillabende auf der Farm. Eine Rundgang per Video
könnt hier schon gleich machen, wenn ihr mögt.


Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de