Mittwoch, 19. April 2017

Ausflug nach Santorin (Thira)


Ich kannte diese wunderschöne Insel bisher nur aus dem Fernseher oder von Postkarten. Die Farben der Häuser und Kapellen haben mich schon immer begeistert. Aber wie sieht es wohl in Wirklichkeit aus? Wir haben die Gelegenheit genutzt und haben von Kreta aus die Insel besucht.


Santorin ( oder auch Santorini) ist tatsächlich so wunderschön, wie auf vielen Fotos. Natürlich spielt das Wetter eine große Rolle um die Farben so intensiv erleben zu können. Wenn ihr die Insel besucht, zieht euch bequeme Schuhe an. Die Gassen sind oft sehr eng und steil. Immer wieder heißt es Treppen steigen. Aber es lohnt sich.


Manchmal weiß man nicht, wo man zu erst hinschauen soll. Überall kleine, wunderschöne Shops. Dann die Aussichten auf das Meer, davor die hübschen kleine Häuser, die sich in die schroffen Felsen schmiegen.
Aber es gibt auch süße kleine Caffees und Bars, da kann man dann die Füße einen Moment ausruhen lassen.

 

Der Ausflug war echt gelungen. Santorin ist eine der schönsten Inseln, die ich je gesehen habe. Viele Leute glauben, dass die Insel der Rest von Antlatis ist. Ob das stimmt?  Keine Ahnung, aber was wäre unsere Welt ohne Märchen und Sagen.


Ich würde auf jeden Fall diese wunderschön Insel wieder besuchen. Man kann in so kurzer Zeit nicht alles schaffen und irgendwann macht der Kopf auch zu. ( Die Füße waren sowieso völlig erledigt, LOL).
Eine kurze Besichtigungstour gibt es in meinem Video. Ganz bequem, ohne Treppen steigen.



Bis bald sagt Anke

Samstag, 8. April 2017

Ostern - endlich Frühling


Irgendwie war doch gerade noch Winter. Dieses Jahr besonders lange, sehr kalt und hier in Bayern auch mit so richtig viel Schnee. Aber dann kommt sie, die Sonne. Endlich. Alles blüht wieder, die Wiesen sind grün. Und schon sind die Osterferien da.




Schön, dass man wieder raus in die Natur kann. Grillen mit Freunden und Familie, Ostern feiern.
Der Frühling, die für mich schönste Jahreszeit, erweckt alles wieder zum Leben.  Die fleißigen Hasen habe ich auch schon entdeckt. Naja, mit dem Verstecken der Ostergeschenke haben sie scheinbar nicht so viel am Hut, das werde ich dann wohl selbst tun müssen.




Ich freue mich auf das Osterfest. Euch allen da draußen wünsche ich ein paar wunderschöne Tage oder auch Ferien. Für den, der mag, die niedlichen Langohren gibt es in meinem Video zu sehen.


Bis bald sagt Anke

Mittwoch, 15. Februar 2017

Buschsafari in der Kleinen Karoo, Giraffen hautnah beobachten


Sind sie nicht wunderschön? Giraffen gehören für mich zu Afrika wie Löwen und Elefanten. Um so bestürzter war ich, als ich die Meldung las, dass auch diese schönen Tiere nun auf der Roten Liste stehen. Das heißt, sie gehören zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Gründe sind zum einen der Lebensraum, der immer weiter schwindet, aber auch tatsächlich Wilderei.


Noch kann man sie in der Kleinen Karoo beobachten. Die Tiere zeigen wenig Scheu. Also rein in den Jeep und dann über Holperwege ab in den Busch. Es lohnt sich.
Solltet ihr bei Carmen und Dario zu Gast sein, dann werden euch die Beiden gern erklären, wo es die besten Plätze gibt.


Wir hatten Glück und sind gleich auf eine größere Gruppe mit Jungtieren gestoßen. Da bleibt einem fast das Herz stehen, so schön ist das. Mal gingen sie etwas weiter weg, dann kamen sie wieder ganz nah an den Jeep. Gekaut haben sie dabei immer. Die Männchen werden bis zu 6 Meter hoch, die Weibchen bis zu 4,5 Meter. Wenn sie so vor uns Menschen stehen, dann fühlt man sich sehr klein.

Auf dem Foto könnt ihr vielleicht sehen, was ich meine.
Der Busch ist nicht unbedingt niedrig und die Antilopen im Hintergund sind in etwa so groß wie unser Rotwild. Ich hoffe, diese wunderschönen Tiere bekommen noch ein Chance.



Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de

Donnerstag, 12. Januar 2017

Wunderschöner Winter im Bayerischen Wald


Nun ist er da, der Winter im Bayerischen Wald. Die weiße Pracht kann sich sehen lassen. Für Spaziergänge müßt ihr jedoch gut und richtig angezogen sein. Es sieht traumhaft schön aus, die Sonne lacht, aber es ist eiskalt. Aber es ist wie immer, nur eine Frage der Kleidung. Dann macht es Spaß durch den frischen Schnee zu stapfen.


Unser Vogelhäuschen wird regelmäßig vom Schnee befreit, aber kurze Zeit später hat es schon wieder eine Haube. Wenn es im Moment hier schneit, dann mehr als kräftig. Wir füttern auch viel mehr als sonst. Die Vögel fressen sehr viel, ich denke sie brauchen jetzt alle Kraft, die sie bekommenn können. Der Schnee ist schon recht hoch und auch oft hart gefroren, da haben unsere kleinen Freunde nicht viel Chancen auf Futter aus der Natur.


Für Urlauber ist es nun besonders schön hier bei uns. Die Wälder sind total überzuckert, durch die hohen Minusgrade bleibt der Schnee auch auf den Bäumen.


Wenn dann noch die Sonne über den Bergen versinkt, sieht das Ganze wie eine Postkarte aus.
Eine kleine Winterwanderung hier könnt ihr, wenn ihr mögt , mit mir in meinem Video machen.
Der Schnee glitzert in der Sonne, wie Diamanten. Einfach nur wunderschön.



Bis bald sagt Anke
www.Heldmann-Immobilien.de